Das solltest Du vor einem Foto-Shooting beachten.

Wenn Du am Set oder im Studio des Fotografen ankommst, gibt es eine kurze Besprechung und der Fotograf sagt Dir, welches Thema fotografiert wird. Bestimmt werdet ihr erst mal eine Kombination aus Deinen mitgebrachten Kleidern/Utensilien aussuchen. Wenn eine Visagistin am Set ist, wirst Du frisiert und geschminkt und kannst erst mal entspannen. Wenn nicht, dann musst Du gleich vor den Spiegel und Dich um Haare und Make-Up selbst kümmern. Wenn Du dann im „Licht“ stehst, wirst Du schnell merken, ob der Fotograf Dich führen kann oder ein unerfahrener Fotograf hinter der Linse steht, der auf Deine Interaktion wartet. Irgendwann findet ihr euren Rhythmus und dann geht alles wie von selbst.

 

Mindestens zwei Tage vor dem Shooting:

  • noch zum Friseur: Ansatz bei gefärbten Haaren nachfärben
  • Ist Deine Maniküre / Pediküre o.k. oder muss nachgearbeitet werden?
  • Sorgfältige Lippenpflege: Bei spröden Lippen hilft ein Peeling.

 

Am Tag vor dem Shooting:

  • Körperrasur und/oder Haarentfernung
  • Eine Gesichtsmaske sorgt für die Feuchtigkeit der Haut.
  • Den Shootingtermin nochmals bestätigen lassen. Vielleicht hat sich etwas geändert.
  • Vorbereitung: Stelle Dir schon mal deine Lieblingsoutfits zuhause zusammen. Zieh sie an und versuch vor dem Spiegel zu Posen. Lass dich von Modezeitschriften inspirieren und beobachte Deine Körperhaltung, Dein Lächeln, Deine Augen.

 

Am Tag des Shootings:

  • Morgens nach dem Duschen Gesicht und Körper gut eincremen
  • Eine leichte Mahlzeit ca. 1 Stunde vor dem Shooting zu Dir nehmen
  • Ohne Make-up zum Shooting kommen: Schminkutensilien mitbringen, falls keine Visagistin gebucht ist. Auch Bürste, Kamm und Haarspray nicht vergessen.
  • Kleidung: Wenig Farben, dezente Muster.
  • Auf gepflegte Schuhe und gebügelte Kleidung achten
  • Bei Akt- und Dessousfotos musst Du Abdrücke von Kleidung und BH am Körper vermeiden. Trage vor dem Termin besser legere, lockere Kleidung oder einen Jogginganzug.
  • Nimm Deine Lieblingsmusik zum Shooting mit.
  • Sicher kannst Du auch eine Begleitperson mitnehmen, wenn Du Dich unsicher fühlst.


Pünktlich sein!!!

 

Was sollst du mitbringen?

Sprich mit dem Fotografen beim Vorgespräch das Shootingthema durch und bring die dazu passenden Outfits mit. Lieber zu viel als zu wenig. Stelle die Outfits schon zuhause zusammen. Bring aber dennoch genügend Kombi-Alternativen mit. Falls mit dem Fotografen nichts vereinbart wurde, musst Du wohl den großen Koffer packen. Am besten je 1-2 Outfits für sportlich leger, elegant/office und Glamour. Dabei sind klassische und gedeckte Farben vorzuziehen. Wenn Du aber ein schrilles Outfit hast, unbedingt mitnehmen.

Vielleicht hat der Fotograf eine gute Idee …

Wenn Dessous fotografiert werden sollen, dann sexy Wäsche, z.B. Corsage, Body, halterlose Strümpfe, etc. einpacken. Auch an passende Accessoires denken: Federboa, Fächer, Hut und vieles mehr. So wird aus normalen Dessous-Bildern etwas Besonderes!

Falls vorhanden: Ein Modelbook oder Deine Sedcard.

So kann sich der Fotograf nochmal von Deinen Schokoladenseiten inspirieren lassen. Für alle Fälle einen Stift zum Unterzeichnen des Modelvertrages einstecken, mit dem professionelle Fotografen generell arbeiten.

 

Grundausstattung:

  • Ein schulterfreies Oberteil für Beauty-Portraits.
  • Hautfarbener BH, am besten trägerlos
  • Hautfarbener String und Strumpfhose(n), damit keine farbige Wäsche unter transparenten Kleidern zu sehen ist.
  • Unterschiedliche (auf jeden Fall hohe) Schuhe / Stiefel/ Pumps / Freizeitschuhe
  • Schmuck (Haarschmuck, Ringe, Ketten, Ohrringe) und Sonnenbrille(n)
  • Kopfschmuck und Kopfbekleidung: Hüte / Mützen / Schals
  • Denke während der kalten Monate auch daran, einen Bademantel und warme Hausschuhe für die Shooting Pausen mitzunehmen.

__________________________________________

Hier das ganze als PDF Cheat Card zum Download