Die EU und Ihre Gesetze… Hallo Willkommen in Absurdistan! 

Die Kanzlei WBS bringt es hier auf den Punkt. Es ist einfach absurd und Existenz vernichtend was uns seit dem 25.05.2018 mit der DGSVO zugemutet wird. Natürlich finde ich die Grundidee des Datenschutzes nicht falsch! Aber seien wir doch mal ehrlich was sich die Gehirnamputierten Politiker der EU da wieder haben einfallen lassen toppt selbst die kühnsten Fantasien der Schildbürger Erzählungen

Aber zurück zu mir und den Konsequenzen die ich derzeit ziehen muss. Mit Wirkung vom 25.02.2018 haben wir die kommerzielle Fotografie einstellen müssen, da eine derzeit Rechts konforme Weiterführung der Fotografie so einfach nicht möglich ist. Auch auf meine privaten Projekte die ich in der Vergangenheit ja hauptsächlich mit Menschen umgesetzt habe, sind alle auf Eis gelegt! Ich fühle mich in meinen Grundrechten eingeschränkt! Hauptsächlich das Recht auf freie Meinungsäußerung und Berichterstattung. Wenn man sich nämlich mal die Lage betrachtet ist es nicht mal mehr möglich auf Demos oder anderen Veranstaltungen Rechts sicher zu berichten. Erste Abmahnungen rollen … Kleine und Mittelständige Unternehmen sind die Opfer … für den Otto Normal Verbraucher ändert sich im Datenschutz rein gar nichts!! Denn wer weiterhin sein Online Leben mit Google, Facebook und Co. bestreiten will, kommt eh nicht umhin die Datenschutz Richtlinien zu akzeptieren. Also bleibt da alles beim alten und die großen Daten-Kraken werden weiterhin Profiling betreiben. Mich persönlich hat es eh nicht gestört, das Google und Co mir personalisierte Werbung angezeigt haben. Ist doch besser 10x Werbung für ein von mir im Internet recherchiertes Produkt/Dienstleistung angezeigt zu bekommen als Werbung zu Produkten oder Dienstleistungen die mich überhaupt nicht interessieren. Alternative wäre ja… Ich muss für jede Suchanfrage bei Google bezahlen … und oder Facebook und alle anderen Dienste im Netz werden kostenpflichtig … 

Wieder eine Einschränkung! Denn sollten Informationen egal welcher Art nicht jedem kostenlos zur Verfügung stehen? 

Hier noch ein paar Schlagzeilen zum Thema:

DSGVO: Kurzfristig kein Schutz vor Abmahnungen | Quelle: E-Recht24.de

Wenn der Datenschutz zu Hause das Licht ausschaltet: Die absurden Folgen der DSGVO | Quelle: Stern.de

DSGVO-Panik – nur nicht bei Facebook und Google | Quelle: Sueddeutsche.de

 

Es gibt unzählige weitere Beispiele. Ich für meinen Teil werde in Zukunft versuchen alle Behördlich gesammelten Daten von mir löschen zu lassen und somit einen Verwaltungsaufwand zu produzieren das den Schwachmaten schlecht wird. Denn auch unsere Behörden sind unfähig den Datenschutz Gesetzen nachzukommen. Ich fordere überall Offenlegung meiner Daten und deren Verarbeitung an. Wenn das genug von uns tun wird es wohl bald eine überarbeitet Version der DSGVO geben müssen, weil sonnst das öffentliche Leben zusammen bricht.