Mit dem riesigen Geweih sieht besonders der männliche Hirsch beeindruckend und majestätisch aus: Deshalb nennt man ihn auch oft den „König der Wälder“. Es gibt etwa 23 verschiedene Arten von Hirschen. Hirsche sind sehr robust und werden bis zu 20 Jahre alt.

Aussehen: Das riesige Geweih, dient den Männchen dazu, während der Paarungszeit ihre Konkurrenten einzuschüchtern und ihr Revier zu verteidigen. Das Geweih sieht immer unterschiedlich aus und wächst mit dem Alter. Je älter ein Hirsch ist, desto größer ist auch sein Geweih. Und das wiegt ganz schön viel. 6 Kilogramm tragen sie mit sich herum, bei alten Hirschen können es auch bis zu 25 Kilogramm werden. Wundert euch nicht, wenn ihr mal einen männlichen Hirsch ohne Geweih seht: Denn das werfen sie zwischen Februar und April ab. Bis August ist dann das neue Geweih aber nachgewachsen.

Lateinischer Name: Cervidae
Klasse: Säugetiere
Ordnung: Paarhufer
Familie: Hirsche ca. 50 verschiedene Arten
Größe: Kopf-Rumpf-Länge 70 bis 310 cm, Schulterhöhe 30 bis 190 cm
Gewicht: 5,5 kg bis 800 kg
Lebenserwartung: 6 bis 20 Jahre
Verbreitung: Europa, Asien, Nord- und Südamerika, Nordwestafrika, nördliches Asien, Ausatralien, Neuseeland, Neuguinea und einige karibischen Inseln
Lebensraum: große, ausgedehnte Wälder mit Lichtungen, Waldränder im Übergang zu offeneren Landschaften, Gebirgswälder, Sumpf- oder Marschgebiete, Tiefland und Hochland bis 5100 m, tropische Klimate, arktische Tundra
Nahrung: Pflanzenfresser, Gräser, Kräuter, Triebe, Blätter, Rinde, Knospen, Zweige, Eicheln, Kastanien, Bucheckern, Rüben, Mais, Hafer, Kartoffeln, Früchte, verschiedene Arten fressen auch Krustentiere, Vögel oder Fische. Des Weiteren ist das Benagen von Knochen oder auch Geweihresten bekannt, was häufig bei männlichen Tieren beobachtet werden kann.
Natürliche Feinde: Wolf, Luchs
Sozialverhalten: standorttreu oder wandern regelmäßig (abhängig von äußeren Bedingungen). Je nach Art leben sie als Einzelgänger oder in Gruppen, bestehend aus Weibchen mit ihren Jungtieren und Junggesellengruppen jungadulter Männchen. Gemischte Verbände entstehen in der Regel nur während der Paarungszeit.
Paarungszeit: September bis November

%d Bloggern gefällt das: