Ab Mitte Mai hört man in diesem Abschnitt des Auwaldes zudem die männlichen Pirole ihr Revier abstecken. Im Juni/Juli kann man auf den unter Schutz stehenden Wiesen des Damms viele Pflanzen und Insekten beobachten.

Das Bild der Rheinaue verändert sich wegen der wechselnden Hochwassersituationen ständig. Im Jahr 2016 gab es zum Beispiel mehrmals verschiedene Höchststände von fünf bis über sieben Metern. Beim Wasserstand von über 7 Metern im Juni/Juli 2016 war der Parkplatz der Rheinhäuser Rheinfähre überschwemmt.

%d Bloggern gefällt das: